...Und so wurde ich zu dem,

              der ich gerade nicht mehr bin...

 

Aus "Zum Geburtstag, Bitte an meine Freunde" von Wilfried Ströver.

 

Ich wurde 1946 geboren. Ohne materielle Not, unterstützt durch vielfältige Anregungen, verbrachte ich meine Kindheit und Jugend in der Hansestadt Bremen.

 

Meine Studienjahre führten mich an die Universitäten Lausanne, Gießen und Mainz. Das Studium der Ökonomie und der Handelslehrerausbildung waren mir eine Herzensangelegenheit.

 

Seit dieser Zeit bin ich mit meiner Ehefrau Frauke verheiratet, die mir nach über 40 Jahren immer noch Geliebte, Anregerin und Unterstützerin ist.

 

Das Interesse für die Betriebswirtschaftslehre, die Freude am Unterrichten und die Mitwirkung an der Organisationsentwicklung der BBS Osterholz-Scharmbeck sowie der regionalen Lehrerfortbildung in der Fortbildungsregion Rotenburg, Verden, Osterholz erfüllten meinen ersten, beruflichen Abschnitt zwischen 1972 und 2010.

 

Schon vor meiner Pensionierung bereitete ich meinen zweiten, beruflichen Abschnitt vor, indem ich mich 2 Jahre an der Yang Sheng Akademie von Prof. C. Wang zum geprüften Qigonglehrer ausbilden ließ.

 

2007 waren meine Prüfer Professor C. Wang, Gründer und Leiter der Yang Sheng Akademie, Professorin Ya Fei Liu, Professorin für TCM und Vizepräsidentin der Qigong-Klink in Beidaihe, sowie Professor Tianbin Song, Präsident des Pädagogischen Forschungsinstitutes für Qigong in China.

 

2007 gewann ich eine Goldmedaille im Gruppenwettkampf Qigong und eine Silbermedaille im Einzelwettkampf Qigong während des Yang Sheng Cups in Lemwerder.

 

2007 war ich Gründungsmitglied des International Yang Sheng Verbandes e. V. und bis zum 16. Dezember 2013 sein Generalsekretär.

 

2007 hielt ich vor dem Großmann-Methode Arbeitskreis Bremen den Vortrag "Die Theorie des medizinischen Qigong".

 

Seit 2007 arbeite ich ehrenamtlich als Qigonglehrer für die Aktion "Alt werden in Hambergen" und als Honorarkraft für die Yang Sheng Akademie in Osterholz-Scharmbeck sowie für die VHS in Osterholz-Scharmbeck.

 

2008 entwickelte ich die Qigong-Form "Schlafen wie ein Baby".

 

2009 erhielt ich eine Ehrenurkunde des International Yang Sheng Verbandes e. V. als Vortragsredner auf dem 1. Wissenschaftlichen Yang Sheng Kongress in Osterholz-Scharmbeck und für meine Verdienste für die Vorbereitung und Betreuung des Kongresses.

 

2011 hielt ich für den International Yang Sheng Verband e. V. den Vortrag "Gesundheitliche Auswirkungen des "Daoistischen Qigong für ein langes Leben"".

 

2011 entwickelte ich die neue und neuartige Qigongform "Neurogong für ein entlastetes Leben". Im November 2011 wurde dieser Beitrag auf der internationalen Konferenz der "International Health Fitness Long Living Research Institution" in Jinang, China, als exzellente Forschungssarbeit ausgezeichnet.

 

Im November 2011 wurde ich Mitglied der International Health Fitness Long Living Research Institution.

 

Im März 2012 hielt ich im Institut Hauchstein in Peine einen Vortrag mit Vorführung zum "Gesundheitsschützenden Qigong" nach Prof. Zhang

 

Im November 2012 schloss ich meine Ausbildung zum Qigongtherapeuten bei Prof. C. Wang von der Yang Sheng Akademie, jetzt in Bad Sachsa, ab. Da ich weder Arzt noch Heilpraktiker bin, werde ich nicht als Qigongtherapeut arbeiten. Aber die Ausbildung hat meine praktische Erfahrung im kontrollierten Umgang mit Qi noch einmal erweitert. Dies wird meinen Schülerinnen und Schülern zugute kommen und meine auf Praxis angelegte Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Bereich Qigong unterstützen.

 

Am 15. 12. 12 schloss ich mein Postgraduierten-Studium an der Yang Sheng Akademie mit der Note "gut" ab. Hierzu legte ich mein Fachbuch "Betreff Qigong" als Studienarbeit vor und verteidigte sie in einer zweistündigen, öffentlichen Veranstaltung. Meine Professoren waren Chongxiao Wang, der mich auch ausgebildet hatte, und der Professor für TCM, Tianbin Song.

 

2012 erschien bei Amazon mein Buch "Betreff Qigong - 22 Aufsätze zu den Themen Unterricht - Gesundheit - Wissenschaft - neue Formen"

 

Ab 2013 unterrichte ich zusätzlich in dem Studio für Kampfkünste in Osterholz-Scharmbeck Qigong.

 

Ebenfalls ab 2013 unterrichte ich ehrenamtlich im Altenheim Eichhof in Hambergen Qigong.

 

Im Oktober 2014 stellte ich auf dem "3rd Symposium of Qigong in Italy" in Rom das von mir entwickelte Quanten-Qigong der Weltöffentlichkeit vor.